Suche

Sortiment

Allgemeine Garantiebestimmungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Onlinehandel

§1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB, Liefergebiet
1.1 Alle Lieferungen und Leistungen von der Druse GmbH- Werkzeuge und Industriebedarf erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer, zum Zeitpunkt der Bestellung, gültigen Fassung.
1.2 Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge mit der Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
1.3 Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit der Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
1.4 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
1.5 Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur möglich innerhalb Deutschlands. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.
1.6 Nebenabreden bestehen keine.
 
§2 Vertragsschluss, Anbieterinformation
2.1 Die Angebote auf unserer Internetseite www.druse-online.de stellen unverbindliche Aufforderungen an den Kunden dar, bei der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf Waren zu bestellen.
2.2 Die Bestellung (Internet, Email, Telefon, Telefax oder Postweg) des Kunden stellt ein verbindliches Vertragsangebot seinerseits dar.
2.3 Der Zugang dieser Bestellung wird von der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf unverzüglich durch eine automatische Bestellbestätigung bestätigt. Dadurch erhalten Sie Sicherheit, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Die Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes durch die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf dar.
2.4 Ihr Bestellangebot wird von der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf manuell durch eine zweite Mail (Auftragsbestätigung) oder Auslieferung der Ware binnen kurzer Zeit angenommen. Erst damit kommt ein Kaufvertrag zustande.
2.5 Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf Bremer Str. 16 21244 Buchholz UST-IdNr.: DE 274 831 864,  Registernummer: HRB 202621 Registergericht: Amtsgericht Tostedt Sie erreichen uns werktags von 7-18 Uhr sowie Samstags von 9-14 Uhr unter der Telefonnummer 04181/ 28 23 93 sowie per Email unter info@druse-online.de

§3 Gesetzliche Widerrufsbelehrung für Verbraucher und unsere 30-Tage Rücknahmegarantie
Verbraucher haben nach den gesetzlichen Vorschriften ein Widerrufsrecht, über welches wir nachstehend informieren.
Beachten Sie daneben bitte auch unsere 30-Tage Rücknahmegarantie, die wir Ihnen unter §5 erläutern. Diese Rücknahmegarantie lässt Ihr gesetzliches Widerrufsrecht völlig unberührt!
 
Widerrufsbelehrung
 
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB, sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf Bremer Str. 16 21244 Buchholz oder per Email: info@druse-online.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Finanzierte Geschäfte
Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sie Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehnsgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen, oder Derivaten) zum Gegenstand hat. Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.
-- Ende der Widerrufsbelehrung --
 
§4 Unsere freiwillige 30-Tage Rücknahmegarantie
Verbraucher können alle bei uns gekauften Versandartikel innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware an uns zurücksenden. Diese Rücknahmegarantie beschränkt nicht Ihre gesetzlichen Rechte, insbesondere aus Gewährleistung oder nach dem gesetzlichen Widerrufsrecht, wie in §3 unserer AGB dargestellt. Diese Rücknahmemöglichkeit räumt Ihnen die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf auf freiwilliger Basis ein.
Teilen Sie uns kurz per email an info@druse-online.de mit, dass sie von ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen
Nach Absprache mit uns können Sie paketfähige Ware dann zurücksenden oder wir veranlassen die Abholung bei Speditionsware. Bitte benutzen Sie für diese Rücksendung die Originalverpackung des Herstellers, um Beschädigungen zu vermeiden.
 
§5 Kaufpreis, Versandkosten, Zahlungsarten, Zusatzkosten
5.1 Alle auf der Internetseite www.druse-online.de angegebenen Preise enthalten bereits die gesetzliche Umsatzsteuer nach deutschem Umsatzsteuergesetz. Der Kaufpreis versteht sich exkl. der Versandkosten. Die Versandkosten werden vor Vertragsschluss bereits beim jeweiligen Produkt dem Kunden, innerhalb der Bestellmaske, angezeigt.
5.2 Der Kunde wählt die Art der Zahlung innerhalb der Bestellmaske aus. Soweit durch die gewählte Zahlungsart Zusatzkosten (Gebühren wie z.B. Nachnahmegebühr, PayPal-Gebühr) anfallen, wird diese dem Kunden ebenfalls im Rahmen der Bestellmaske angezeigt. Der Kunde kann die Gesamtsumme der Bestellung durch folgende Zahlungsarten zahlen:
- per Überweisung als Vorkasse bzw. Sofortüberweisung
- in bar bei Nachnahmeversendung
- per PayPal
- per Lastschrift vorbehaltlich nach erfolgreicher, vorheriger Bonitätsprüfung durch die Druse GmbH - Werkzeuge und Industriebedarf
- per Rechnung vorbehaltlich nach erfolgreicher, vorheriger Bonitätsprüfung durch die Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf
5.3 Die Zahlungsarten Lastschrift sowie Kauf auf Rechnung bestehen nicht für alle Angebote und setzt eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch die Druse GmbH- Werkzeuge und Industriebedarf voraus. Wenn dem Kunden für bestimmte Angebote nach Prüfung der Bonität der Kauf auf Rechnung gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung in Zusammenarbeit mit der Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf.
5.4 Kauf per Lastschrift, Einzugsermächtigung, Rücklastschriften
Beim Kauf per Lastschrift ist der Zahlbetrag sofort zur Zahlung per Einzug von dem im Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem dort angegebenen Kreditinstitut fällig. Wenn das Girokonto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen. Die Zahlungsart Kauf per Lastschrift besteht nicht für alle Angebote und setzt eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch die Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf sowie ein in Deutschland geführtes Girokonto voraus. Wenn dem Kunden für bestimmte Angebote nach Prüfung der Bonität der Kauf per Lastschrift gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung mit der Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf. Der Kunde kann in diesem Fall nur an die Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Mit der Angabe des Girokontos im Rahmen der Bestellung bestätigen Sie, dass Sie zum Bankeinzug über das entsprechende Girokonto berechtigt sind. Rücklastschriften sind mit einem hohen Aufwand und Kosten für uns verbunden. Im Falle einer Rücklastschrift (mangels erforderlicher Deckung des Girokontos, wegen Erlöschen des Girokontos oder unberechtigten Widerspruchs des Kontoinhabers) erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 12,00 € pro Rücklastschrift. Ihnen wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die verlangte Pauschale ist. Die Geltendmachung weitergehender Schadenspositionen bleibt vorbehalten. Angesichts des Aufwand und der Kosten für Rücklastschriften bitten wir Sie im Falle eines Widerrufs oder einer Rückgabe im Rahmen der vertraglichen Rücknahmegarantie, eines Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der Lastschrift nicht zu widersprechen. Selbstverständlich erfolgt in diesen Fällen nach Abstimmung mit uns, eine Rückabwicklung der Zahlung durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrages.
 
§6 Lieferung, Lieferzeiten
6.1 Alle Waren werden entweder per Spedition oder per Paketdienst ausgeliefert. Die Zustellzeiten sind wie folgt: Die Anlieferung von Speditionen erfolgt an den Werktagen von Montag bis Freitag von ca. 08:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr. Die Zustellung von Paketdiensten erfolgt von Montag bis Freitag von ca. 08:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr. Eine Auslieferung/Zustellung an Feiertagen kann leider nicht erfolgen. Die Lieferung durch die Spedition erfolgt bis Bordsteinkante und sofern ebenerdig bis hinter die erste abschließbare Tür. Die benötigte Zeit für den Transport zu Ihnen beträgt bei Paketen ca. 1-2 Werktage, bei Speditionslieferungen ca. 3-4 Werktage.
6.2 In unserem Online-Shop finden Sie zu jedem Produktangebot einen aktuellen Lieferstatus, der die voraussichtliche Lieferzeit in ca. Werktagen angibt. Wir ermitteln diese Zeiten unter Berücksichtigung der uns mitgeteilten Lagerbestände zum Zeitpunkt der Produktanzeige sowie der durchschnittlichen Regellieferzeit. Es besteht nicht in allen Fällen eine automatische Echtzeit-Lagerhaltungsverknüpfung. Aufgrund von kurzfristigen und unerwarteten Änderungen der Lagerbestände bei der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf sowie dessen Vorlieferanten (Hersteller, Lieferanten) können diese voraussichtlichen Lieferzeiten nicht immer garantiert werden. Wir teilen Ihnen diese voraussichtliche Lieferzeit ebenfalls in unserer ersten Bestätigungsmail mit, ohne dass uns hierüber von unserem Vorlieferanten eine Bestätigung im Einzelfall vorliegt. Bei Bestellungen mit der Zahlungsoption Vorkasse, bezieht sich die im Online-Shop angegebene ca. Lieferzeit auf den Zeitpunkt des Zahlungseingangs auf unser Konto. Die benötigte Zeit für den Transport zu Ihnen ist hierbei nicht berücksichtigt und abhängig von der Art des Versands. Sollten wir von unseren Vorlieferanten über etwaige Lieferverzögerungen, Lagerbestandsabweichungen oder Irrtümer in Kenntnis gesetzt werden, informieren wir Sie umgehend. Für hierdurch entstehende Unannehmlichkeiten möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen. Sollten Sie unter diesen Umständen nicht auf die Ausführungen Ihrer Bestellung warten wollen, bieten wir Ihnen selbstverständlich die Stornierung Ihrer Bestellung an. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware verweisen wir daneben auf unser im Einzelfall bestehendes Rücktrittsrecht hin. Auch in diesem Falle werden Sie unverzüglich informiert. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden dann umgehend an Sie zurückerstattet.
 
§7 Eigentumsvorbehalt
7.1 Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung derselben vor.
7.2 Sind Sie Unternehmer und tätigen Ihre Bestellung in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor; Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.
 
§8 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
8.1 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen als Kunden nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem hat der Kunde das Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
8.2 Befindet der der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.
 
§9 Gewährleistung, Herstellergarantie
9.1 Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer. Nach dem gesetzlichen Gewährleistungsrecht haben Sie das Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und -bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen- die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz.
9.2 Bei einem Gewährleistungsfall wenden Sie sich bitte per Email an:
info@druse-online.de
9.3 Eine vom Hersteller des Gerätes zugesagte Herstellergarantie bleibt unberührt.
 
§10 Rücktritt
Falls die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant, bei welchem eben diese Sache von der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf seinerseits bestellt wird, seine vertragliche Verpflichtungen nicht erfüllt, ist die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht und, sofern die Zahlungsweise Vorauskasse gewählt und der Kaufpreis bereits gezahlt wurde, erfolgt unverzüglich eine Erstattung dieses Kaufpreises. Bei einer, von der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf schuldhaft herbeigeführten, Nichtbelieferung der bestellten Ware durch den Lieferanten, ist die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf nicht zum Rücktritt berechtigt.
 
§11 Haftungsbeschränkung
11.1 Die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen: bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (d.h. solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des geschlossenen Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie als Vertragspartner regelmäßig vertrauen dürfen) durch die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. bei der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Kunden. bei der Haftung aus den zwingenden Regelungen des Produkthaftungsgesetze
Dies gilt für jede Art des Verschuldens der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf, seiner gesetzlichen Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen.
11.2 Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
11.3 Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
 
§12 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand
12.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
12.2 Bei Kunden, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher) gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
12.3 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, das Gericht des Hauptsitzes von der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf zuständig.
 
§13 Datenschutz, Speicherung des Vertragstextes
13.1 Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf, Bremer Str. 16, 21244 Buchholz
13.2 Die Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf verarbeitet die von ihr erhobenen Kundendaten ausschließlich unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes. Alle vom Kunden erhaltenen Daten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet genutzt und an beauftragte Partner weitergeleitet, soweit dies für die Begründung, Durchführung und Ausführung der Verträge, bzw. des Kaufvertrages erforderlich ist. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG). Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an info@druse-online.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.
13.3 Auf dieser Website werden durch Technologien der Google Inc. (www.google.de) Daten in anonymisierter Form zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können Cookies eingesetzt werden, die allerdings Daten ausschließlich in pseudonymer Form sammeln und speichern. Die Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.
13.4 Wir speichern Ihren Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per Email zu. Die AGB können Sie jederzeit auf www.druse-online.de einsehen oder wir senden Sie Ihnen auf Wunsch per Post zu. Bestellungen können Sie in unserem Kunden LogIn-Bereich einsehen, wenn Sie sich als (Neu)kunde registriert haben. Haben Sie Ihre Bestellung als "Gast" getätigt, sind Ihre Bestelldaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.
 
§14 Batteriegesetz (BattG)
Im Lieferumfang vieler Geräte befinden sich Batterien oder Akkus, die zum Betrieb notwendig sind. Im Zusammenhang mit dem Verkauf dieser Batterien oder Akkus sind wir als Vertreiber gemäß dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet unsere Kunden auf folgendes hinzuweisen: Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Verbraucher sind gesetzlich verpflichtet Batterien zu einer geeigneten Sammelstelle zu bringen. Sie können ihre gebrauchten Batterien auch an unser Versandlager (Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf, Bremer Str. 16, 21244 Buchholz) schicken. Altbatterien enthalten wertvolle Rohstoffe, die wieder verwertet werden. Batterien und Akkus sind mit dem Symbol einer durchgekreutzen Mülltonne gekennzeichnet. Die Mülltonne bedeutet: Batterien und Akkus dürfen nicht in den Hausmüll. Die Zeichen unter den Mülltonnen stehen für: Pb für Blei; Cd für Cadmium; Hg für
Quecksilber. Diese chemischen Zeichen signalisieren, dass eine bestimmte Grenzmenge der angegebenen chemischen Stoffe in diesem Batterietyp überschritten wird: HG: mehr als 0,0005 Gewichtspozent Quecksilber Cd: mehr als 0,002 Gewichtsprozent Cadmium Pb: mehr als 0,004 Gewichtsprozent Blei. Sie finden diese Hinweise auch noch einmal in den Begleitpapieren der Warensendung oder in der Bedienungsanleitung des Herstellers.
 
§15 Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)
Im Warensortiment der Firma Druse GmbH – Werkzeuge und Industriebedarf befinden sich auch Elektrogeräte (z.B. Bohrhämmer), die unter das ElektroG fallen. Das Symbol für die getrennte Sammlung von Elektro- und Elektronikgeräten stellt eine durchgestrichene Abfalltonne auf Rädern dar. Die Entsorgung dieser Elektrogeräte im Hausmüll ist nach dem ElektroG (Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten), verboten! Sie sind als Verbraucher zur Entsorgung über die örtlichen Sammel- und Rückgabesysteme der Kommune verpflichtet.
 
§16 Sonstiges
Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.
Stand 26.11.2010
 

Kundenservice

Partner